Lieferten sich einige Jahre vor allem Apple mit dem iPhone und Samsung mit seinen Galaxy-Modellen einen großen Kampf um das beste Smartphone, kann mittlerweile auch Huawei am hochqualitativen Smartphone-Markt mitmischen. Grund genug, das neue Flaggschiff der Chinesen, das Huawei P20 Pro, mit dem iPhone X zu vergleichen.

Das Design und die Verarbeitung

War die Rückseite der Smartphones früher aus Alu, setzt man jetzt sowohl beim iPhone X, beim Samsung Galaxy S9 als auch beim Huawei P20 Pro auf Glas. Somit gibt es zwischen dem iPhone X und dem P20 Pro kaum Unterschiede im Design. Doch die Asiaten mögen es gerne bunt und Huawei bietet drei Farbvarianten für die Rückseite an, das iPhone ist hingegen schlicht gehalten.

Das Display

Apple hat im Gegensatz zu anderen iPhone Modellen beim iPhone X noch kein größeres Plus-Display herausgebracht und bietet das iPhone X nur mit einer Bildschirmgröße von 5,8 Zoll an. Das Huawei P20 Pro gibt es in einer Größe von 6,1 Zoll.

Ein wichtiges Merkmal, das Apple beim iPhone X entfernt hat, ist der Home-Button, über den das Huawei P20 Pro nach wie vor verfügt.

Wie das iPhone X verfügt auch das P20 Pro über ein OLED-Display.

Die seitlichen Tasten

Das iPhone X hat an der Seite mehr Tasten als das Huawei P20 Pro. Den Stummschalter des iPhones sucht man auf der Seite des Huawei P20 Pro vergeblich.

Die Kamera

Das Huawei P20 Pro übertrumpft die ohnehin schon sehr gute Dualkamera des iPhone X mit einer zusätzlichen Linse mit einem 40 Megapixel Sensor. Dadurch ist das Huawei-Modell absoluter Spitzenreiter bei Smartphones, was das Fotografieren im Dunkeln angeht.

Der Preis

Das iPhone X ist bei seiner Präsentation besonders mit seinem satten Preis aufgefallen. Mit einem Speicher von 64 Gigabyte kostet es 1.149 Euro, mit einem Speicher von 256 Gigabyte gar 1.319 Euro. Das Huawei P20 Pro kostet mit einem Speicher von 128 Gigabyte 899 Euro.